der erste Lieblingsabend in 2023

Nach „Am laufenden Band“ in den 70er Jahren war „Wetten dass..?“ das große Samstagabendunterhaltungsformat der 80er Jahre: Und diese „größte Fernsehshow Europas“ kommt jetzt in unser Gemeindehaus. Und zwar beim nächsten „Lieblingsabend“, am Samstag, dem 4. März.

Das „Wetten dass..?“, das das inzwischen auch überregional bekannte und erfolgreiche Theater Nedelmann aus Rödermark auf die Bühne unseres Gemeindehauses bringen wird, stellt aber natürlich nicht die Fernsehshow nach, sondern präsentiert die 80er Jahre anhand von vielen kleinen amüsanten Szenen, Liedern und Geschichten – von der großen Welt der Politik bis hin zum nachbarschaftlichen Gerangel. 

Freuen Sie sich auf die Begegnung mit Ihrer eigenen Vergangenheit, und lassen Sie uns das Alphabet der 80er Jahre gemeinsam durchgehen. Es beginnt mit A wie Anrufbeantworter über B wie Boris Becker und C wie CD bis hin zu Z wie Zauberwürfel. Erinnern Sie sich noch? 

Am Samstag, dem 4. März um 20 Uhr im Gemeindehaus unserer Andreasgemeinde, Kirchgasse 2, 61137 Schöneck-Büdesheim.

Eintrittskarten für 10 € gibt es an der Abendkasse oder sie können auch vorher im Gemeindebüro reserviert werden.

Tel.: 06187 – 5436 (AB), E-Mail: kirchengemeinde.buedesheim@ekhn.de

Aktuelle Ankündigungen:

Die Andreasgemeinde Büdesheim ist angehalten, gemäß der Vorgaben der EKHN die Energiekosten zu minimieren. Daher wird die Kirche lediglich auf eine Basistemperatur von 9 Grad Celsius aufgewärmt. Bitte kommen zu zum Gottestdienst in warmer Bekleidung.

Willkommen auf der Internetseite der Evangelischen Andreasgemeinde Büdesheim.
Wir laden Sie herzlich ein, unsere Gemeinde durch einen Besuch in einer der Gruppen, bei einer unserer Veranstaltungen oder im Gottesdienst kennen zu lernen.

Hier erfahren Sie etwas über unsere Kirchengemeinde, über die Menschen, die ehrenamtlich mitarbeiten, oder nebenamtlich bei unserer Gemeinde angestellt sind und die Angebote, Gruppen und Kreise, die es zur Zeit in unserer Kirchengemeinde gibt.

Für unser Verständnis von einer lebendigen Kirchengemeinde ist wichtig, dass sich möglichst viele mit ihren unterschiedlichen Begabungen, Vorstellungen und Ideen in das Leben der Gemeinde einbringen. Der Apostel Paulus hat für die Gemeinde einmal das Bild von einem Leib gebraucht, der viele verschiedene Körperteile mit unterschiedlichen Aufgaben hat, die aber nur gemeinsam lebendig sind.

Im Bild gehört zu diesem Leib als Kopf Jesus Christus. Seine Worte, und wie er Menschen befreit, sie geliebt, angenommen und heil gemacht hat, sind für uns der Schlüssel zum Glauben und zur Botschaft der Bibel überhaupt.
Die Gemeinde ist die Gemeinschaft, in der wir uns frei und angenommen fühlen, in der wir aufeinander achten und aufeinander zugehen.

Wir freuen uns auf jede Begegnung mit Ihnen. Vielleicht möchten auch Sie Ihre Ideen und ihre Mitarbeit einbringen. Sprechen Sie uns einfach an.

Selbstverständlich besuchen wir Sie auch gerne. Ein Anruf im Pfarramt genügt.